Archiv der Kategorie: App Aktuell

Lange Nacht der Museen

Die Tickets können am Veranstaltungstag (15.10.22) durchgehend ab 15 Uhr am Infozelt auf dem Odeonsplatz (vor der Feldherrnhalle) abgeholt werden. Das Infozelt ist die ganze Nacht geöffnet.

Das Ticket berechtigt zum Eintritt in alle beteiligten Häuser für das Abendprogramm sowie für die MVG-Shuttlebusse. Achtung: Der MVV ist in diesem Jahr nicht enthalten.

Am dritten Samstag im Oktober heißt es in München wieder „Mehr Museum für alle“: Zum 23. Mal laden am 15. Oktober gut 80 Museen, Sammlungen, Galerien, Kirchen, Kunsträume und besondere Orte von 18 bis 1 Uhr zur „Langen Nacht der Münchner Museen“. Zusätzlich zu den laufenden Ausstellungen locken viele Attraktionen zum Museumsbesuch der besonderen Art, bei dem die Nachtschwärmer:innen Kunst, Kultur, Naturwissenschaft und Technik in anderem Licht erleben können. Die Vielfalt der teilnehmenden Häuser beeindruckt genauso wie das breite Themenspektrum. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Zusammenstellen Ihrer individuellen Lange Nacht-Tour und schon jetzt viel Vergnügen beim Eintauchen in die Museumswelten!

PASSAGEN – modernes dreiteiliges Ballett

Choreographie David Dawson, Marco Goecke, Alexei Ratmansky
Musik Marjan Mozetich, Modest Mussorgski, Unsuk Chin

Dauer ca. 2 Stunden 30 Minuten

Affairs of the heart (ca. 19.30 – 20.00 Uhr) Pause (ca. 20.00 – 20.30 Uhr) Bilder einer Ausstellung (ca. 20.30 – 21.05 Uhr) Pause (ca. 21.05 – 21.25 Uhr) Sweet Bones‘ Melody (ca. 21.25 – 21.55 Uhr)

In Affairs of the Heart beschreibt David Dawson eine seelische Reise, in deren Verlauf vielfältige Schattierungen der menschlichen Existenz hervortreten. Die Neukreation Dawsons am Bayerischen Staatsballett entstand zum gleichnamigen Konzert für Violine und Streicher von Marjan Mozetich. Kreis- und spiralförmige Bewegungsmuster bilden das Zentrum einer Choreographie, die einen großen Sog entfaltet.Marco Goecke akzentuiert in seiner Neukreation Sweet Bones´Melody für das Bayerische Staatsballett verschiedene Stadien innerhalb eines Entwicklungsprozesses und gestaltet die dazwischen liegenden Verbindungen. Er setzt dafür eine expressive Körpersprache ein, die jenen in den Knochen verborgenen „süßen Melodien“ nachspürt, die zum hörbaren Klingen in der Außenwelt drängen. In Zusammenarbeit mit Raimonds Zelmenis richtete die Komponistin Unsuk Chin ihr Orchesterwerk Mannequin von 2015 eigens für das Bayerische Staatsorchester neu ein.

Transitorische Momente stellen ein wichtiges Motiv in Modest Mussorgskis Bilder einer Ausstellung dar, insbesondere in den musikalischen „Promenaden“ zwischen den einzelnen Gemälden, die von der Musik evoziert werden. 2014 schuf Alexei Ratmansky auf die Originalfassung für Klavier eine Choreographie, die sensibel mit dem Charakter der jeweiligen musikalischen Nummer verwoben ist, mal feierlich glänzend, mal schwer melancholisch und dann wieder heiter, luftig und verspielt. Der choreographische Ablauf sowie Bühne und Kostüme sind von der berühmten, 1913 entstandenen Farbstudie Quadrate mit konzentrischen Ringen  Wassily Kandinskys inspiriert. Das Werk befindet sich in der Sammlung der Städtischen Galerie im Lenbachhaus München.

Münchner Science Slam CARE & SHARE – Unterhaltsame Wissenschaft trifft auf soziales Engagement

Lachen bis die Tränen kommen, Unverständliches endlich verstehen und verblüffendes Neuwissen mit nach Hause nehmen – all das erwartet dich bei einem Science Slam. Und dieses Mal dürft ihr euch neben Vorträgen über das Neueste aus der Forschung auch auf Vorträge von Vereinen und Social Start-ups freuen. Gemeinsam mit euch werden die Slammenden nicht nur einen Blick in die Labore, sondern auch in die Praxis werfen und sich anschließend mit euch darüber austauschen, wie jede und jeder Einzelne aktiv werden kann. Freut euch im Rahmen des Science Slams CARE & SHARE auf Vorträge aus den Bereichen Digitalisierung, Gemeinschaft, Bewegung, Ernährung, Familie und Arbeit.

SCIENCE SLAM

In lockerer Umgebung überzeugen Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler sowie Macherinnen und Macher aus Vereinen und Social Start-ups dich auf der großen Bühne davon, wie spannend Wissenschaft und wie aufregend die Umsetzung von Visionen in der Praxis sein kann. Die Slammenden haben jeweils zehn Minuten Zeit, dem Publikum ihr Projekt oder ihre Forschungsarbeit zu präsentieren. Wie sie das tun, entscheiden die Slammenden selbst. Vom Rap übers Gedicht bis zur Tanzeinlage – alles ist erlaubt! Wer besonders kreativ, verständlich und unterhaltsam präsentiert und das Publikum am Ende des Abends sogar dazu motiviert, selbst aktiv zu werden, um die Welt ein bisschen besser zu machen, der hat eine Chance den Slam für sich zu entscheiden. Denn am Ende bestimmt das Publikum, wer den besten Vortrag geliefert hat. Also sei dabei!

Max Mutzke & Band

Er gilt wohl als einer der umtriebigsten und vielseitigsten Künstler, die unser Land zu bieten hat. Nach zwei ausgedehnte Touren und diversen Auftritten in erfolgreichen TV-Formaten arbeitet er nun an seinem neuen deutschsprachigen und autobiografischen Album, welches noch im Sommer erscheinen soll. Der aktuell größte Wunsch des sympathischen Sängers aus dem Schwarzwald ist es aber, endlich wieder auf die große Livebühne zurückzukehren und gemeinsam mit seiner Band neue Musik und sicher auch Best-Of-Hits aus seiner nun bereits über 15 Jahre andauernden Karriere zu präsentieren.

Kombi-Gutscheine für das MUCA + Kunstlabor 2

Die Gutscheine werden per Post zugeschickt.

Kombiticket gültig für MUCA und KUNSTLABOR 2
KUNSTLABOR 2: Öffnungszeiten:  FR+SA 10-20 Uhr, SO 10-18 Uhr
MUCA: Offnungszeiten: SA+SO 12-18 Uhr

Das KUNSTLABOR 2 ist die Fortführung eines erfolgreichen Zwischennutzungsprojekts des Museum of Urban and Contemporary Art (MUCA), bei dem 2018/19 der leerstehende Tengelmann-Komplex mit 50 Künstlerinnen und Künstlern in ein begehbares Kunstwerk verwandelt wurde.

Mit knapp 10.000qm Fläche auf sechs Etagen und weiteren 6.800qm Außenbereich, bietet das ehemalige Gesundheitshaus Platz für eine Vielzahl an Konzepten.

Das KUNSTLABOR 2 vernetzt KünstlerInnen untereinander und lässt BesucherInnen in einen Dialog mit ihnen treten. Durch vor Ort entstehende Arbeiten erfolgt ein Austausch während des Schaffensprozesses zwischen der Öffentlichkeit und den Kreativschaffenden.

In dieser Vielzahl an Räumen können Besucher:innen auf Entdeckungstour gehen und sowohl auf lokale Größen, als auch auf international renommierte Künstler:innen und ihre Arbeiten treffen.

Was euch erwartet:
spektakuläre Ausstellungen und begehbare Rauminstallationen

Nora – Ein Thriller

Nora hat es geschafft. Nur noch die letzte Rate des Darlehens, das sie unter einem Vorwand ohne Wissen ihres Mannes Torvald aufgenommen hatte, um diesem eine lebenswichtige Auszeit zu finanzieren, muss sie bezahlen. Kurz vor dem Ziel, 72 Stunden vor Weihnachten, gerät Nora in Bedrängnis, und alle Annahmen über ihre Beziehung kommen auf den Prüfstand. Bald steht sie vor einschneidenden Lebensentscheidungen. Ibsens Theaterthriller regte immer wieder große Künstler*innen wie Elfriede Jelinek oder Rainer Werner Fassbinder zu einer Auseinandersetzung an.

HIDALGO FESTIVAL: Großer Liedpreis

Das HIDALGO Festival für junge Klassik bringt klassische Musik auf höchstem Niveau an die spannendsten Orte Münchens. Zusammen mit den besten jungen Künstler*innen verbinden wir Hochkultur, Mainstream und Nische und reißen die Grenzen zwischen Genres und Gattungen ein

Zwölf mutige Lied-Duos singen um den Großen Liedpreis von HIDALGO. Pianist*innen und Sänger*innen liefern sich einen künstlerischen Wettstreit in der Trafohalle der Isarphilharmonie. Es gibt einen Jury- und einen Publikumspreis. Das heißt: Du stimmst auch mit ab. Klatschen, buhen, jubilieren – alles erlaubt.
Die Bewerbungen der Lied-Duos werden von einer Vor-Jury gesichtet und ausgewertet. In ihr sitzen die Mezzosopranistin Anna-Doris Capitelli, die Sopranistin Andromahi Raptis, der Pianist Jonathan Ware und unser Künstlerischer Leiter Tom Wilmersdörffer.

Am 18. Oktober entscheiden alle Zuschauer*innen, wer den Publikumspreis erhält – wir stimmen ganz basisdemokratisch per Applaus ab. Den Jurypreis vergibt eine Jury, in der u.a. Johannes Held (Künstlerischer Leiter Liedfestival Sindelfingen), Max Wagner (Geschäftsführer Gasteig München) und Tom Wilmersdörffer sitzen.

Singer Songwriter Session [Open Stage]

Die Singer Songwriter Open Stage Session ist beinahe so alt wie das Import Export selbst. Längst hat sich die gemütliche Session als beliebtes Künstler:innen-Treff in München etabliert. Hier haben Gesangspoet:innen in der Regel jeden dritten Mittwoch im Monat die Gelegenheit, ihre selbst geschriebenen Liedgedichte vor Publikum zu präsentieren. Jedes Set besteht aus je drei Songs.